• Innovationen und Verantwortung

Nachhaltigkeit bei Döllken

60 Jahre Innovationen und Verantwortung

Als Pionier und Marktführer für thermoplastische Kunststoffkanten lebt Döllken seit über 60 Jahren eine offene Unternehmenskultur der Werte. Neben Mitarbeiterzufriedenheit und Innovationskraft sind Umwelt- und Klimaschutz, gesellschaftliche Verantwortung sowie der schonende Einsatz von Ressourcen und Energie integraler Bestandteil unserer Geschäftstätigkeit.

Beispiele unseres umfassenden Nachhaltigkeitsengagements sind:

GREENGUARD

> Saubere Luft – GREENGUARD-GOLD-Zertifizierung für alle Döllken-Kanten

Die GREENGUARD-Zertifizierung ist ein weltweit anerkannter Standard zwecks Kennzeichnung emissionsarmer Produkte mit dem Ziel der Verbesserung der Raumluftqualität. Tatsächlich bürgen mehr als 400 Nachhaltigkeitsstandards, Normen, Richtlinien, Beschaffungsmaßnahmen und Klassifizierungsprogramme für die Glaubwürdigkeit von GREENGUARD-zertifizierten Produkten. Alle Döllken-Kanten sind nach dem höchsten Standard „GREENGUARD-GOLD“ zertifiziert, d. h., selbst für den Einsatz in sensiblen Bereichen wie Kindergärten, Schulen und Einrichtungen des Gesundheitswesens sind sie anerkanntermaßen geeignet. Die Zertifizierung wird jährlich überprüft und aktualisiert.

Recycling

> Ressourcenschonung durch „Closed-Loop-Recycling“

Döllken verfolgt das Ziel einer „Zero Waste“ Produktion. Der schonende Umgang mit Ressourcen hat dabei oberste Priorität. Alle Produktionsreststoffe, die bei der Herstellung von Kunststoffkanten anfallen (Kunststoffe und Druckfarben), werden sortenrein gesammelt, soweit wie möglich aufbereitet und intern werkstofflich recycelt. Der gezielte Einsatz von Sekundärrohstoffen schließt den Stoffkreislauf, spart Ressourcen und minimiert das Abfallaufkommen.

Life Cycle Assessment

> Ökobilanzierung von Produkten / Life-Cycle-Assessment (LCA) gemäß ISO 14040

Döllken erstellt umfangreiche Ökobilanzen seiner Produkte und erhält somit verlässliche Daten zu allen lokalen, regionalen und globalen Umweltauswirkungen. Auf diese Weise werden Döllken-Kanten kontinuierlich optimiert, neue Werkstoffe evaluiert, Emissionen reduziert und natürliche Ressourcen geschont. Es entstehen nachhaltige Innovationen wie beispielsweise ABS-Kanten, die durch den Einsatz von Recyclaten erhebliche Mengen an CO2-Emissionen, Energie und Frischwasser einsparen.

> Lösemittelfreie, wasserbasierte Druckfarben und Primer-Systeme

Döllken setzt bei der Herstellung seiner Kanten überwiegend Druckfarben und Primer-Systeme auf Wasserbasis ein. Als einer der ersten Hersteller weltweit verzichtet Döllken seit 2004 weitgehend auf chlor- und halogenhaltige Verbindungen in sämtlichen Farb- und Primer-Systemen.

> Verpackungen aus FSC-zertifiziertem Recycling-Karton

Döllken verwendet für seine Kartonagen FSC-zertifizierten Recycling-Karton. Im Zuge der kontinuierlichen Verpackungsoptimierung wurden seit 2015 bereits über 30 % Kunststofffolie eingespart.

> Energieeinsparung und -management

Energiemanagementsystem gemäß ISO 50001
Mit der Einführung eines Energiemanagementsystems im Jahr 2015 erfasst Döllken sämtliche Energieverbräuche im Unternehmen. Basierend auf den gesammelten Daten steigert Döllken systematisch und kontinuierlich seine Energieeffizienz – im ersten Jahr (2016) bereits um 3 %.

Kontinuierliche Umrüstung auf LED-Beleuchtung
Ein Großteil der Außen- und Innenbeleuchtung in den Produktions- und Lagerstätten wurde in den letzten Jahren auf energiesparende LED-Technologie umgestellt. Bis 2020 sollen insgesamt 627 konventionelle Beleuchtungssysteme durch 320 hocheffiziente LED-Beleuchtungssysteme ersetzt werden.

Druckluftaufbereitung – neueste Technologie mit Wärmerückgewinnung
Durch die Realisierung eines neuartigen Druckluftkonzeptes mit modernster Wärmerückgewinnungstechnologie senkt Döllken seinen Energieverbrauch in diesem Jahr um über 20 %. Die Abwärme der Drucklufterzeugung wird zudem zur Temperierung der Betriebsstätten genutzt.

Frischwassereinsparung durch modernes Kühlsystem
Durch eine neue Kühlwasseraufbereitung für den Kühlkreislauf spart Döllken erhebliche Mengen Frischwasser ein.

Ressourcenschonung durch Produktinnovationen
In der Produktentwicklung legt Döllken großen Wert auf Ressourcenschonung und Energieeffizienz. So entstehen Produktinnovationen wie die „FUSION-EDGE“, eine Kante, die für die Verarbeitung mit modernsten Fügeverfahren, zum Beispiel der Lasertechnologie, entwickelt wurde. Die FUSION-EDGE-Kante spart bei der Applikation bis zu 30 % Energie im Vergleich zu herkömmlichen Hotmelt-Applikationsverfahren.

> TÜV-Rheinland geprüfte Qualität

Unabhängige Prüfungen des TÜV-Rheinland bestätigen: Döllken-Kanten entsprechen den höchsten Anforderungen an Produktsicherheit und -qualität. Gesundheitsgefährdende Stoffe wie die in Billigprodukten oft nachgewiesenen PAKs (Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe) liegen bei Döllken-Produkten unterhalb der Nachweisgrenze.

> REACH-Konformität aller Kanten-Rohstoffe

Alle von Döllken eingesetzten Materialien zur Herstellung von Kantenbändern entsprechen der europäischen REACH-Verordnung und sind somit frei von Gefahrstoffen wie Schwermetallen, gefährlichen Weichmachern oder anderen SVHC (Substances of Very High Concens).

> Unser soziales Engagement

Unsere Verantwortung endet nicht bei unseren Produkten, sondern spiegelt sich auch in unserem sozialen Engagement wider. Zu unseren Aktivitäten, die wir derzeit im Bereich gesellschaftlicher Verantwortung verfolgen, gehören:

Kooperation mit den Caritas-Werkstätten Gladbeck
Karitative Einrichtungen haben die Aufgabe, Menschen mit Behinderungen die Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen. Döllken unterstützt diese wichtige Initiative und lässt Teile seiner Kartonagen von den lokalen Caritas-Werkstätten Gladbeck konfektionieren.

Döllken-Team

Betriebliches Gesundheitsmanagement
Das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) ist die systematische, zielorientierte und kontinuierliche Steuerung aller betrieblichen Prozesse, mit dem Ziel, Gesundheit, Leistung und Erfolg für das Unternehmen und alle seine Beschäftigten zu erhalten und zu fördern. Döllken bietet seinen Mitarbeitern in diesem Kontext umfangreiche Zusatzleistungen an:

– Förderung von Mitgliedschaften im Fitnessstudio
– JobRad (Sponsoring von über 90 Fahrrädern für Angestellte)
– Firmen-Läufe
– Diverse Sportgruppen (Tischtennis, Fußball u. a.)
– Förderung von Yoga-Kursen
– Wöchentlicher Obsttag
– Mitbestimmung zur Ergonomie am Arbeitsplatz
– Eventtage rund um das Thema „Gesundheit“

Herausragendes Engagement in der Ausbildung
Mit einer überdurchschnittlichen Ausbildungsquote von bis zu 17 % ist Döllken ein vorbildlicher Ausbildungsbetrieb und verlässlicher Arbeitgeber in der Region. Die Ausbildung und Schaffung neuer Arbeitsplätze leisten einen wichtigen Beitrag zur regionalen Entwicklung. Dies wurde durch die Verleihung eines Ausbildungszertifikates von der Bundesagentur für Arbeit anerkannt.

Sie haben noch Fragen zum Thema Nachhaltigkeit?
Gerne unterstützen wir unsere Kunden beim Erreichen ihrer individuellen Nachhaltigkeitsziele. Sprechen Sie uns an:

Döllken-Kunststoffverarbeitung GmbH
Nachhaltigkeit bei Döllken
Beisenstr. 50 ∙ 45964 Gladbeck ∙ Germany
Tel.: +49 2043 979-0 ∙ Fax: +49 2043 979-630
nachhaltigkeit@doellken.com ∙ www.doellken-kv.com